Die 1a Installateure in ganz Österreich, Die 1. Adresse für Bad & Heizung. Wiener Installateure sowie 1a Installateursbetriebe in Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol, Kärnten, Vorarlberg, Salzburg, Wien und Burgenland finden Sie auf einen Klick.
1a-Intern     info@1a-installateure.at     +01/524 74 00                      
   Hier finden Sie die 1a-Installateure Österreichweit   


Aktuelles aus der 1a-Gemeinschaft




Gemeinsam Erfolgreich!
35. Vollversammlung der 1a-Installateure in Bad Ischl


Unter dem Motto „35 Jahre 1a-Installateure - Gemeinsam Erfolgreich!“ fanden sich am 21. Und 22. April 2017 über 430 Teilnehmer, darunter auch zahlreiche Ehrengäste, an deren Spitze der oberösterreichische Landtagsabgeordnete KommR Alfred Frauscher zur 35. 1a-Vollversammlung in Bad Ischl ein. Das traditionsreiches Veranstaltungszentrum, das Kongress & TheaterHaus Bad Ischl, bot das perfekte Ambiente für die Jubiläumsveranstaltung. Ein abwechslungsreiches Programm, Referenten mit faszinierenden Vorträgen und angeregte Konversation zwischen 1a-Installateuren, Markt- und Industriepartnern gewährleisteten ein äußerst gelungenes Event.

Mag. Paul Apfelthaler, Geschäftsführer der 1a-Marketingberatung unterstrich mit Stolz dass die 1a-Gemeinschaft heute die bedeutendste Kooperation der Branche ist. Er verwies auf die starke Marke die für höchste Qualität steht und österreichweit höchste Bekanntheitswerte hat, wie aktuelle Marktforschungen bestätigen. 35 Jahre sind vor allem eine Zeit in denen sich die engagierte Unternehmer durch die Stärke der Gemeinschaft erfolgreich am Markt etabliert haben. Ein speziell für die Veranstaltung produziertes Video unterstrich die hohe Wertschätzung der Mitglieder für die 1a-Gemeinschaft.

Beiratsvorsitzender Mag. Klaus Weinhandl zeigte sich in seiner Rede stolz über den österreichischen Werbepreis EDward, eine Auszeichnung, die die 1a-Installateure 2016 für ihre Werbekampagne erhalten haben. Ein weiterer Schwerpunkt waren die unzähligen Aktivitäten der 1a-Gemeinschaft im vergangenen Jahr.

Dr. Hannes Winkler, Vorsitzender des Aufsichtsrates der SHT Haustechnik AG unterstrich nochmals die ausgezeichnete Partnerschaft zu den 1a-Installateuren und die Chance zu gemeinsamen Projekten.

Franz Vogelsberger, Vorstand der SHT Haustechnik AG, verdeutlichte in seinem Beitrag, wie sehr ihm die 1a-Installateure ein Herzensanliegen sind, und beleuchtete die Vorteile der Kooperation zwischen der 1a-Gemeinschaft und dem Marktpartner SHT.

Auch die Keynotespeaker hatten in ihren Vorträgen wertvollen Input, worauf es ankommt, um gemeinsam erfolgreich zu sein.

Gründer der Video-Storytelling-Plattform watchado.com und EU-Jugendbotschafter Ali Mahlodji, der erste Referent am Freitag präsentierte in seinem Vortrag auf beeindruckende Art und Weise Themen, die den Wandel unserer Zeit prägen: Innovation, Change & Disruption, Storytelling & Authentizität, Führung einer neuen Generation, Bildung & Arbeitsmarkt – immer mit Schwerpunkt „Menschen und ihr Potential“.

Wie man ein glückliches, vor allem gesundes Leben führt, zeigte der Körperfunktionalist Johannes Randolf am zweiten Tag. Der Physiotherapeut mit umfassenden Zusatzausbildungen erklärte, dass es nur ein paar Minuten Aufmerksamkeit am Tag – sogennante „bewegte Pausen“ bedarf, um drohenden Beschwerden entgegenzuwirken.

Für die Überraschungseinlage des Abends sorgten Lucca & Anca, Europameister der Mentalmagie.

Unglaubliche Illusionen hinterließen staunende Gesichter und sorgten für magische Höhepunkte des Abends. Nicht nur Gegenstände sondern sogar heimliche Gedanken wurden von den beiden Künstlern erraten.

Das emotionale Highlight des Abends war die Verabschiedung von Herrn Bruno Diesenreiter, Geschäftsführer der Firma Artwegeger, der anlässlich des 1a-Jubiläums sich mit einer Geburtstagstorte einstellte und mit Standing Ovations für seine langjährig gelebte Partnerschaft vom Publikum verabschiedet wurde.

Die traditionelle 1a-Nacht zählte natürlich ebenfalls zu den Highlights. Das exquisite Buffet ließ keine Wünsche offen. Wie auch schon in den vergangenen Jahren war einmal mehr auf DJ Manuel Winkler Verlass. Mit seinem Musik-Mix sorgte er für ausgelassene Stimmung und Tanz bis in die frühen Morgenstunden.

Es war ein Event der Spitzenklasse und im wahrsten Sinne des Wortes war es auf sämtlichen Fronten gemeinsam erfolgreich. Nach der Vollversammlung ist vor der Vollversammlung. Und in diesem Sinne freuen wir uns jetzt schon auf nächstes Jahr, auf eine ebenso spannende und tolle Veranstaltung.


Bilder finden Sie in der Bildergalerie!




Der 1a-Notruf: von den Medien ausdrücklich empfohlen!


Der 1a-Notruf: von den Medien ausdrücklich empfohlen! Abzocke bei Installateur-Notdiensten ist jetzt in aller Munde und auch die Empfehlung des seriösen 1a-Installateure Notrufs kann man nun fast täglich lesen, sehen oder hören. Zum Beispiel in der ORF Sendung. „Wien heute“. Auch die ORF.help-Redaktion hat den 1a-Notdienst in ihrem Bericht „Überteuerte Rechnungen vom Installateur-Notdienst“ positiv hervorgehoben. Die breite mediale Resonanz bestätigt die seriöse und kompetente „Rund-um-die-Uhr-Hilfe“, die der 1a-Notruf bietet.






EDward


Einen außergewöhnlichen Kreativpreis bekamen die 1a-Installateure und die betreuende Agentur Cayenne für eine spektakuläre Außenwerbungsaktion: den österreichischen Werbepreis „EDward“ in der Kategorie „Außenwerbung“ für das Gesamtjahr 2015/16. Rund 200 Hydranten in ganz Wien wurden in einer einzigartigen Guerilla-Werbeaktion mit Tank Tops und witziger Aufschrift „bekleidet". Die Kommunikation war dabei ganz direkt: „Wenn es tropft: Die 1a-Installateure helfen prompt - erreichbar 24 Stunden mit dem 1a-Notruf!“






1a-INSTALLATEURE. EINEN SCHRITT VORAUS. 34. VOLLVERSAMMLUNG IN VILLACH


Unter dem Motto „1a-Installateure. Einen Schritt voraus.“ fanden sich am 29. und 30. April 2016 über 430 Teilnehmer, darunter auch zahlreiche Ehrengäste – mit dem Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser an der Spitze – zur 34. 1a-Vollversammlung in Villach ein. Ein abwechslungsreiches Programm, Referenten mit faszinierenden Vorträgen und angeregte Konversation zwischen 1a-Installateuren, Markt- und Industriepartnern haben für einen äußerst gelungenen Event beigetragen.



Bilder finden Sie in der Bildergalerie!




33. Vollversammlung im CONGRESS SCHLADMING


Unter dem Motto „1a-Installateure – Abheben mit Top-Service“ fanden sich am 24. und 25. April 2015 über 430 Teilnehmer zur 33. 1a-Vollversammlung in Schladming ein. Eines der modernsten Veranstaltungszentren Österreichs, der congress Schladming, bot das perfekte Ambiente. Ein abwechslungsreiches Programm, Referenten mit faszinierenden Vorträgen und angeregte Konversation zwischen 1a-Installateuren, Markt- und Industriepartnern gewährleisteten einen äußerst gelungenen Event.

Ready for take-off

Das Video einer imposanten Boeing beim Start stimmte die Teilnehmer ganz auf das Thema „Abheben“ ein, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung zog.
Nach den Begrüßungsworten von Alfred Brandner, Stadtrat von Schladming, verdeutlichte Mag. Paul Apfelthaler, Geschäftsführer der 1a-Installteur Marketingberatung, in seiner flammenden Rede, warum es so essentiell ist, sich von der Masse abzuheben. Er verwies dabei auf die aktuelle Marktentwicklung – einerseits hin zum Billigsektor, andererseits in Richtung Premiumsegment. Letzteres – und damit den qualitätsbewussten Kunden – gelte es für 1a-Installateure zu bedienen. Apfelthaler strich die Vorzüge von 1a-Installateuren gegenüber dem Mitbewerb heraus, gelten doch für die Mitgliedsbetriebe verbindliche Qualitätsstandards, die mit dem 1a-Cert auch Brief und Siegel haben. Dass diese einmalige Form der Kundenbefragung nun im Sinne der Transparenz weiterentwickelt wurde, sodass die Ergebnisse für jedermann auf der Website ersichtlich sind, und der damit einhergehende Mehrwert in Sachen Kundenvertrauen, rundete Apfelthalers Rede ab. Beiratsvorsitzender Stefan Murrer ging am Podium ausführlich auf die 1a-Dachkampagne ein und hob dabei deren Vielfältigkeit hervor. Er bezog sich dabei mitunter auf die „Neuen Medien“ wie Facebook und Google+, die für ein weiteres Anwachsen der 1a-Fangemeinde sorgen sollen. Es gelte, den direkten Kontakt zu den Zielgruppen durch Interaktion zu verstärken. Mit mittlerweile 5.400 Fans auf Facebook – Tendenz stetig steigend – hat 1a hier eine weitere breite Plattform, die für das Abheben auf dem Markt steht, wie Murrer resümierte. Abschließend zeigte er sich hocherfreut über den Gewinn des Transport Media Awards im Monat März. Beatrix Pollak, Sprecherin des Vorstands der SHT Haustechnik AG, bedankte sich ausdrücklich für die gute Marktpartnerschaft mit den 1a-Installateuren. Im Zusammenhang mit der erfolgreichen Kooperation wies Pollak auf das innovative Leistungsportfolio der SHT Haustechnik AG hin. Dr. Hannes Winkler, Vorstand der Frauenthal Holding AG, präsentierte ausführlich die neue Firmenstruktur seines Konzerns.

Natürlich drehte sich auch bei den Gastrednern alles um das Thema Abheben. Dazu passend waren es zwei Piloten, die mit ihren Vorträgen das Publikum begeisterten.
„Teamwork bei Tempo 1000“
Marcel Mühlethaler, Militärpilot und Staffelkommandant bei der Schweizer Luftwaffe, verdeutlichte in seinem fesselnden Referat die ausschlagkräftigen Komponenten für Spitzenleistungen von höchster Qualität und Präzision: eine klare Zielsetzung, konsequente Entscheidungen, perfekte Kommunikation, Vertrauen und Leadership. Mühlethaler beleuchtete den Mehrwert eines Teams auf faszinierende Weise aus einer anderen Sicht und schlug dabei eine Brücke von der hochpräzisen Militärfliegerei zur komplexen Businesswelt. In beiden Domänen sichern die gleichen Führungs- und Teamqualitäten Erfolg und Überleben, so Mühlethaler.

Auch am folgenden Tag verstand es der zweite Luftfahrtexperte, das Publikum selbst nach der rauschenden 1a-Nacht in seinen Bann zu ziehen.
„Fehler sind erlaubt“ – Prozesssicherheit mit Methoden und Strategien der Luftfahrt
Capt. Hans Härting, Flugkapitän auf Airbus A320 und Verantwortlicher in Sachen „Human Factors Training“ ging es in seinem Beitrag darum, wie mit Fehlern umzugehen ist. Fehler zu machen ist nun mal menschlich. Doch statt Schuldzuweisungen sollte man die Frage nach dem „Warum“ stellen und an Lösungen arbeiten. Die Luftfahrt etwa ist gezwungen, ihre Abläufe ständig zu hinterfragen und gegebenenfalls Konsequenzen zu ziehen. Vor einigen Jahrzehnten musste das System erkennen, dass es unverzichtbar ist, die Fehlbarkeit von Menschen in die Unternehmensabläufe und das Training von Mitarbeitern einfließen zu lassen. Auf ebenso spannende wie auch unterhaltsame Weise verstand es Härting, den Anwesenden näher zu bringen, worauf sie besonders achten müssen, um ihre Mitarbeiter dazu zu bringen, Sicherheitsstrategien im täglichen Betrieb anzuwenden.

Entertainment für die Business Class
Einen der Höhepunkte bildete traditionell die 1a-Nacht, bei der – rund um das exquisite 1a-Diner –der stilecht als Pilot kostümierte Magier Christian Christian für Stimmung sorgte. Neben ebenso verblüffenden wie äußerst humorvollen Acts auf der Bühne unterhielt er sein Publikum auch direkt bei Tisch. Weiters wurden die Preisträger des Gewinnspiels verkündet, die sich über tolle Produkte unserer Sponsoren freuen durften. Der bereits bewährte DJ Manuel Winkler überzeugte neuerlich mit stimmungsvoller Musikauswahl und begleitete die Veranstaltung bis in die frühen Morgenstunden. Der gesamte Event war geprägt von guter Stimmung, angeregter Konversation, einem exklusiven Rahmen mit Top-Service und hat sich somit – getreu dem Veranstaltungsmotto – vom Durchschnitt wahrlich abgehoben. In diesem Sinne freuen wir uns auf nächstes Jahr!


Bilder finden Sie in der Bildergalerie!





Waschbecken-Branding Herbst 2014


Ambient-Aktion der 1a-Installateure überrascht in Wiener Lokalen!
Mit einem innovativen Waschbecken-Branding werben die 1a-Installateure genau dort für ihren Notruf, wo er auch tatsächlich gebraucht werden könnte. An über 300 Waschbecken in mehr als 150 Wiener Lokalen wird der Bekanntheitsgrad dieses österreichweiten Notrufes seit Herbst 2014 so weiter verstärkt und ausgebaut.


Sehen Sie jetzt dazu unseren YouTube-Spot




1a-Jahrestreffen 2014: Beste Zukunftschancen, großartige Gastredner.
Die Highlights der 32. Vollversammlung der 1a-Installateure in Zell am See


Unter dem Motto „1a-Installateure – Die 1. Adresse für Spitzenleistungen“ trafen sich mehr als 420 Personen am 25. und 26. April zur diesjährigen Jahresversammlung im top-modernen Ferry Porsche Congress-Center in Zell am See. Ein buntes Programm, hervorragende Gastredner und ein reger Austausch unter 1a-Installateuren, Markt- und Industriepartnern sorgten auch dieses Jahr wieder für ein erfolgreiches und motivierendes Event.

Let‘s get started!
Schon der Auftakt der Veranstaltung war vielversprechend: Ein ungewöhnlicher Start mit einem ungewöhnlichen Video mit außergewöhnlichen Leistungen der 1a-Installateure … so wurde das diesjährige Motto „1a-Installateure – Die 1. Adresse für Spitzenleistungen“ in Bild und Ton eindrucksvoll inszeniert. Hier der Link zum Video.

Und was bringt die Zukunft?
Nach den Begrüßungsworten von Josef Egger MBA, Stadtrat Zell am See und Anton Streicher, Abgeordneter zum Salzburger Landtag, präsentierte Mag. Paul Apfelthaler, Geschäftsführer der 1a-Installateur Marketingberatung aktuelle relevante Trends und die passenden Antworten der 1a-Gruppe auf diese Strömungen.

Die nach wie vor zunehmende Bedeutung des Internets und ein auch dadurch immer besser vorinformierter Kunde bieten die perfekten Voraussetzungen für die Qualitätsgemeinschaft der 1a-Installateure. Denn mit dem Online-Badshop einerseits und der hervorragenden Beratungsqualität andererseits werden die 1a-Mitglieder ihren Vorsprung auch weiter ausbauen können. Davon zeigt sich Apfelthaler in seinem Vortrag zutiefst überzeugt und bezieht sich hierbei auf den Input von Branchenexperten Mag. Peter Voithofer, KMU-Forschung Austria, sowie auf eine internationale Studie von Roland Berger zum Thema Webshops in der Installateur-Branche. Prognostizierte Wachstumsraten zwischen 30 % und 40 % bei den Online-Shops lassen zweifellos die hohe Bedeutung des von der 1a-Gruppe etablierten Badshops im Internet erkennen, der in idealer Weise Online-Shopping mit hoher Beratungs- und Servicequalität vor Ort verknüpft.

Stefan Murrer, Beiratsvorsitzender der 1a-Gruppe, bezog sich in seiner Rede ebenfalls auf den Online-Shop mit seiner für die Mitglieder optimalen Payment-Lösung. Die aktuellen Kommunikationsaktivitäten sowie die Dach-Kampagne der 1a-Gruppe waren weitere Schwerpunkte seiner Rede, genauso wie die 1a-Ideenwerkstatt, aus der immer wieder innovative Projekte entstehen.

Robert Paar, Vice President Sales der SHT-Haustechnik AG, betonte mit sichtlicher Freude, wie perfekt sich die Zusammenarbeit SHT und 1a-Installateure auf Basis gemeinsamer Projekte entwickelt. SHT hat mit dieser Kooperation einzigartige und vielfache Möglichkeiten. „Es macht Freude, mit solchen Partnern die Zukunft zu gestalten“ Nach den Eröffnungsworten faszinierte der erste Gastredner mit seiner Präsentation:

Raus aus der Durchschnittsfalle!
Sich der eigenen Stärken bewusst werden und diese bestmöglich nutzen: Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger, berühmter Humangenetiker, begeisterte mit seinem mitreißenden Vortrag das Publikum. Auf humorvolle Weise erläuterte Hengstschläger genetische Aspekte von Talenten im Sport, in der Musik, in der Politik oder in der Wissenschaft, widmete sich ausführlich dem Begriff Talent und deklarierte die Individualität zum höchsten Gut, wenn man sich auf Fragen vorbereiten will, die erst in Zukunft auf uns zukommen werden. „Wir müssen unsere Spitzen entdecken und fördern! Frei nach dem Motto: Gene sind nur Bleistift und Papier, aber die Geschichte schreiben wir selbst. Man muss es uns nur lassen! Keine Geschichte ist es nicht Wert geschrieben zu werden! Wir brauchen Peaks und Freaks!“ Tags darauf, nicht minder spannend, der zweite Gastredner zum Thema:

Über den kritischen Punkt – Spuren des Erfolgs
Ex-Skispringer, Eventorganisator und Single-Handicaper Hubert Neuper, fesselte die Tagungs-Teilnehmer mit seiner bewegenden Lebensgeschichte. Der charismatische Steirer skizzierte hautnah die verschwimmende Grenze zwischen Glück und Erfolg auf der einen Seite und der inneren Leere und des Burnouts auf der anderen. Und wie wichtig es letztendlich ist, sich nicht von fremder Anerkennung abhängig zu machen. Die Selbstachtung als Schlüssel zur Zufriedenheit und des eigenen Glücks – authentisch und sehr ehrlich.

Austausch und Unterhaltung
Selbstverständlich wurde den Teilnehmern auch Zeit für gegenseitigen Austausch geboten, denn nirgendwo sonst hat jeder Einzelne die Gelegenheit, so viele Persönlichkeiten der Branche an einem Ort zu treffen. Auch das Rahmenprogramm mit 1a-Dinner, Verlosung, Showprogramm und mitreißender Musik sorgte im top-modernen Ferry Porsche Congress-Center für Unterhaltung, Spaß und Tanz bis weit nach Mitternacht.


Bilder finden Sie in der Bildergalerie!




31. Vollversammlung der 1a-Installateure – Nachhaltig in die Zukunft


Mehr als 430 Personen kamen in die Weltmeisterstadt Schladming, um im topmodernen congress Schladming bei der 31. Vollversammlung der 1a-Installateure dabei zu sein. 1a-Installateure aus ganz Österreich, eine fast vollzählige Führungsriege der Marktpartner sowie alle namhaften Industriepartner feierten dieses 1a-Hauptevent. Alle nutzten diese Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen und zu intensivieren sowie Produktneuheiten der ISH zu präsentieren.

Nach den Begrüßungsworten des Vizebürgermeisters Ing. Anton Streicher analysierte Mag. Paul Apfelthaler, Geschäftsführer der 1a-Installateur Marketingberatung, die Rahmenbedingungen für die Branche und die sich daraus ergebenden Chancen und Möglichkeiten für die 1a-Installateure. Er unterstrich die Bedeutung der Kooperation, verwies auf die hohe Bekanntheit der 1a-Installateure und betonte, dass „1a-Installateur“ für den Konsumenten ein Synonym für Qualität und Kompetenz ist. Herausforderung ist es diesen hohen Standard und Vorsprung zu halten und auszubauen.

Apfelthaler zitierte dabei Mag. Peter Voithofer von der KMU-Forschung: „Technisch tut sich immer etwas, Immobilien werden zur Zeit gekauft und renoviert. Langfristig stehen die Chancen für qualitatives Wachstum gut, und das spricht für die 1a-Installateure, die sich durch Kundennähe und hohe 1a-Qualitätsstandards auszeichnen.“

Apfelthaler wies auf das veränderte Informations- und Konsumentenverhalten hin. Die Kunden werden anspruchsvoller, eine Weiterempfehlung wird es nur mehr bei bewusster Zufriedenheit geben. Hier haben die 1a-Installateure ein einzigartiges Instrument, das 1a-Cert, zur Hand. Eine empfehlungswürdige handwerkliche Leistung ist die unersetzliche Basis für ein Empfehlungsmarketing.

Abschließend ging er auf die Partnerschaft mit den Marktpartnern ein, die für beide Seiten einzigartige Vorteile bringt. Veränderte Marktgegebenheiten verlangen auch andere Formen der Marktbearbeitung. 1a-Installateure haben hier mit Ihren Marktpartnern die besten Chancen durch gemeinsame Marktstrategien vielfache Vorteile zu erzielen.

Stefan Murrer, Beiratsvorsitzender der 1a-Installateure, zeigte sich begeistert von der zukunftsweisenden Haustechnik des Veranstaltungsortes.

In seinem Rückblick hob er die guten, innovativen und zukunftsweisende Entscheidungen, die alle auf intensiver und verantwortungsvoller Beiratsarbeit basieren, hervor.

Auch Murrer zeigte sich mit der Marktpartnerschaft hochzufrieden, die 1a-Installateure haben starke Partner an ihrer Seite – gemeinsam werden die Erfolge erreicht.

Beatrix Pollak, Sprecherin des SHT-Vorstandes, präsentierte mit Stolz die Entwicklung der SHT: „Unsere Servicequalität, unsere Betreuung und Innovationen sind heute Maßstab der Branche. Umfangreiche Investitionen und das hohe Engagement der Mitarbeiter machen uns zu den Besten in der Branche.“

Weiters betonte sie mit sichtlicher Freude, wie perfekt sich die Zusammenarbeit SHT und 1a-Installateure auf Basis gemeinsamer Projekte entwickelt. SHT hat mit dieser Kooperation einzigartige und vielfache Möglichkeiten. „Es macht Freude, mit solchen Partnern die Zukunft zu gestalten,“ so Beatrix Pollak in ihrem Abschlussstatement.

Mag. Hans Peter Moser, Aufsichtsrat der SHT Gruppe, unterstrich die Bedeutung der SHT in Frauenthal-Gruppe. Moser sieht die Entwicklung sehr positiv und versicherte, dass sich die SHT als verlässlicher Partner der 1a-Installateure sieht.

Dr. Roman F. Szeliga, Arzt und Mitbegründer der Cliniclowns, begeisterte mit einem mitreißenden Vortrag. Gekonnt und mit guten Beispielen zeigte er, wie man mit viel Humor und Kreativität leistungsfähiger, kontaktfreudiger und erfolgreicher durchs (Berufs-)leben gehen kann.

Der Top-Unternehmer Johannes Gutmann von SONNENTOR Kräuterhandels GmbH appellierte mit den Schlagworten „Anders denken, anders tun, anders werden“, dass das Einschlagen von anderen, von neuen Wegen zum Erfolg führt.

Die spektakuläre Performance der Quick Change Show von Sos & Victoria Petrosyan war ein Höhepunkt der 1a-Nacht, abgerundet wurde diese von einem ausgezeichneten Galabuffet.


Bilder finden Sie in der Bildergalerie!





Impressum



1a-Installateur Marketingberatung für Gas-, Sanitär- und Heizungsinstallateure GmbH

1070 Wien, Kaiserstraße 14/3
Telefon: 01/524 74 00
Fax: 01/524 74 02
E-Mail: info@1a-installateure.at
Firmenbuchnummer: 92676p / Handelsgericht
UID-Nr.: ATU 155 84 400
Behörde gem. ECG: Magistratisches Bezirksamt des VII. Bezirkes
Kammer:

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.